VTA 4 - Baumgutachten und eingehende Untersuchung mit Rechtsprechung

Die vorliegenden Seminare gelten als Fortbildung für alle Personen, die in ihren Unternehmen für die Baumkontrolle zuständig sind.

Die Verkehrssicherungspflicht ist der wichtigste Grund für die Baumkontrolle. Fehlentscheidungen können fatale Folgen für Mensch und Natur haben. In diesem Modul werden daher die rechtlichen Grundlagen und deren Auswirkungen auf Entscheidungen behandelt.

Inhalte:

  • Verkehrssicherungspflicht und Rechtsprechung
  • Defekte an Bäumen Erkennen und Bewerten
  • Maßnahmen erstellen nach der Bewertung
  • Grenzen der visuellen Kontrolle und der Beginn der eingehenden Untersuchung
  • Baumuntersuchung-eingehende Untersuchung mit IML-RESI PD -Baumprotokolle
  • Weiterführende Untersuchung
  • Baumgutachten – Aufbau und Beispiele (keine ÖBV)
Teilnahmebescheinigung
Grünflächenämter und Fachbetrieben - die mit der Planung und Durchführung der Pflege öffentlicher Grünanlagen betraut sind, Landschaftsarchitekten und Planer im Garten- und Landschaftsbau, Mitarbeitende kommunaler Einrichtungen und Grünflächenämter, Eigentümer und leitende Angestellte in Baumpflegeunternehmen, Gutachter/ Sachverständige/ Planer Baumkontrolleure, FLL-Absolventen, alle mit Baumkontrollen beschäftigten Personen, Mitarbeiter kommunaler Einrichtungen und Grünflächenämter- und Straßenbauämter, Eigentümer und leitende Angestellte in Baumpflegeunternehmen
Bitte beachten Sie auch unsere anderen Module in dieser Woche!
Voraussetzungen

Gute Vorkenntnisse in der FLL und/oder VTA Kontrolle wie

  • FLL-Baumkontrolleure Baumpfleger
  • Fachagrarwirte
  • European Tree Worker
  • Mitarbeiter der Grünflächen- und Straßenbauämter
Uhrzeit 8:00-15:30

Veranstaltungsort

LVGA Großbeeren

Termine Veranstaltungen